Meinen Kraftquell auch ihnen zugänglich machen

 

Schon als Kind war ich ständig draußen, habe mit meinen Eltern die Wälder von Thüringen erobert und später einen naturnahen Garten wachsen lassen. Mit Hund, Katze und/oder Laufenten teilte und teile ich Haus und Garten. Darum ist es sicher nicht verwunderlich, wenn ich sage:

 

Die Menschen sind ein Teil der Natur und es ist mir ein Anliegen, die künstliche Trennung von allen anderen Lebewesen bewusst zu machen und aufzulösen. Darum lade ich zum einen immer wieder ein, die umgebenden Wälder, Parks und naturnahen Landschaften zu besuchen und dort zu regenerieren.

 

Zum anderen bieten der Wald und anderer Naturraum die Möglichkeit, sich selbst auf andere Art zu erfahren. Nach meinen Vorstellungen haben Menschen die Fähigkeit, sich immer wieder zu verändern und ihre versteckten Ressourcen zu nutzen. Der Naturraum kann diese Veränderungsprozesse unterstützen.

 

 

 

Für ein gelungenes Miteinander in privaten und beruflichen Zusammenhängen sind wertschätzende, transparente Kommunikationsformen und Konfliktlösungsstrategien notwendig. Das Gelingen von gemeinsamen Aufgaben hängt von der inneren Haltung ab, mit der sich Menschen begegnen. Dies gilt für private Verbindungen genauso wie für geschäftliche Beziehungen. Anerkennung sowie Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse sind wichtige Faktoren für größeres Engagement in beruflichen oder privaten Projekten.

 

Alle Angebote meiner Prozessbegleitung spiegeln das von mir vertretene Menschenbild wider und sind gekennzeichnet durch Wertschätzung, Akzeptanz und Toleranz anderer Meinungen, Wertungsfreiheit und Empathie. Mit Naturtherapie und Waldbaden in Kombination mit NLP, systemischer Sichtweise und anderen Methoden aus dem Achtsamkeitskontext sind leicht anmutende Veränderungsprozesse möglich.

 

 

Warum ich diese Angebote unterbreite - und was ich nicht anbiete

 

Ich wünsche mir, dass wir die Erde auch für nachfolgende Generationen bewohnbar hinterlassen und die Möglichkeit für individuelle Erfüllung und Existenzsicherung / Wohlstand aller Menschen ermöglichen. Wenn Menschen die natürlichen Zusammenhänge und andere Lebewesen besser kennen, sind sie auch eher bereit, diese zu schützen.

 

Ich gebe keine Ratschläge, die Sie blind befolgen können. Sie sind aus meinen Erfahrungen wenig sinnvoll, da der Erfahrungshintergrund sowie die Strategien zur Erfüllung individueller Bedürfnisse von Mensch zu Mensch zu verschieden sind.

 

Meine Methoden sind so gewählt, dass ich ihnen neue Erfahrungen ermögliche oder sie an ihre jeweiligen Grenzen führe und sie sich für eine Erweiterung entscheiden können. Sie werden von mir nie aufgefordert, gegen einen starken inneren Widerstand bestimmte Dinge zu tun, sondern Sie haben die Wahl, wie Sie Ihre Veränderungen gestalten

 

Ausbildungen und Berufserfahrung

 

  • nach meinem Abitur habe ich Diplomlehrerin für Kunsterziehung /Deutsch studiert
  • Lehrerin in einer Realschule und in der Umweltschule Drömling waren meine schulischen Stationen
  • in den 1990-iger Jahren arbeitete ich unter anderem als Bildungsreferentin in der Erwachsenenbildung
  • meine Ausbildungen zur Heilpraktikerin für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz und zum NLP-Master-Practitioner (DVNLP) waren die Voraussetzung für die folgende Selbständigkeit
  • 1998 eröffnete ich in Erfurt meine Praxis für Coaching, Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • ab 2000 entwickelte ich das 2. große Standbein - Angebote für Pädagog*innen aus Kindertagesstätten und deren Teams
  • die Fortbildungen zur Systemischen Gesprächsführung, Sexualtherapie - Grundlagen, Methodenworkshop und andere ergänzten meine Arbeit
  • 2019 zertifizierte Wald-Gesundheitstrainerin (Kneippärztebund und  Ludwig Maximilian Universität München)

Ich bin beiden "Leidenschaften" in meiner beruflichen Biografie treu geblieben: der Pädagogik und der Psychotherapie.